• Katrin Streeck

Kraniche


Foto: wasi1370 auf Pixabay




Kranichrast


Sie sind Tausende!

Wenn sie sich sammeln,

geht das Jahr dem Ende zu.

Herbststimmung.


Ihre Rufe trompetend,

verabschieden sich

die Vögel des Glücks.

Was kommt für uns?


Erhebt sich der Zug,

bleibt die Erinnerung

an heiße Tage des Sommers

und den fruchtbaren Herbst.


Wir stehen hier

auf dem öden Acker,

sehen im grauen Himmel

die Formationen fliegen.


15.08.2020

© Katrin Streeck

Veröffentlicht in der Anthologie der Textgemeinschaft "Herber Herbst. Lyrik"






Junge Kraniche


Erste Flugstunden absolviert

und voll Stolz gelandet.

Das erste Mal auf dem Rastplatz.

Hören, was die Alten sagen

über die große Reise.

Das Fernweh ist geweckt.

Den Bauch füllen,

Kraft tanken,

die Muskeln stärken.

Kleine Kämpfe ausfechten,

wer der Stärkste ist.

Den Kranichmädchen imponieren.

Seinen Platz in der

Formation finden.

Eines Tages im November,

wird es ernst:

Die jungen Kraniche

erheben sich und

folgen den Alten.

Das große Abenteuer beginnt.


16.09.2022

© Katrin Streeck



(Junger Kranich

Haiku)



Stolz und voller Vorfreude

auf seiner ersten Kranichrast

vor dem großen Flug


16.09.2022

© Katrin Streeck





Foto: Dr. Georg Wietschorke auf Pixabay







0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Im Juli